Rückblick: Congress "Diastolic Heart Failure – From Bench to Bedside"

Die neuesten Erkenntnisse zu Sporttherapie bei diastolischer Herzinsuffizienz diskutierten wir bei unserem internationalen Kongress „Diastolic Heart Failure – From Bench to Bedside“ mit den Teilnehmern der europäischen Herzinsuffizienz-Studien aus Belgien, Norwegen und Deutschland.

Kongress-Programm

Hintergrund:
Bei der Herzschwäche mit erhaltener Pumpfunktion versteifen die Herzwände zunehmend. Dadurch entstehen Beschwerden wie Atemnot bei Belastung, Anschwellen der Beine durch vermehrte Wasseransammlung sowie eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit und Lebensqualität. Eine Behandlung mit Medikamenten ist bisher ohne nennenswerten Erfolg.

Die größten positiven Effekte zur Verbesserung der Beschwerden scheint ein körperliches Training zu haben, wobei die optimale Dosierung des Trainings bisher unklar ist. In der europaweiten wissenschaftlichen Studie OptimEx (Studienzentren: München, Berlin, Leipzig, Antwerpen/Belgien, Trondheim/Norwegen) werden derzeit verschiedene Trainingsintensitäten verglichen. Die Studie ist von der EU gefördert.

Ihre

Merken

Sie haben unseren Kongress verpasst? Abonnieren Sie unseren Kongress-Newsletter. So erfahren Sie zuverlässig die Termine unserer kommenden Fachveranstaltungen.

Sie möchten sich bei uns untersuchen und beraten lassen?
Wir sind gerne für Sie da!

zur Terminvereinbarung