Kilometerpaten gesucht: Fahrrad-Spendenaktion „5wheels4hope“ unserer Patientin Marie zu Gunsten der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München

Niemals aufgeben – so lautet das Motto unserer Patientin Marie (19). Sie ist von einer angeborenen Muskelerkrankung betroffen. Seit vier Jahren trainiert sie konsequent nach einem individuellen Trainingsprogramm unseres Direktors, Univ.-Prof. Martin Halle. Mit zwei Wirbelsäulenoperationen wegen ihrer Skoliose im Juli 2020 hat für sie „ein neues Leben begonnen – ein Leben ohne Korsett, mit deutlich weniger Schmerzen und dem unbeschreiblichen Gefühl, gerade zu sein. 22 Schrauben wurden in meinen Wirbeln und Beckenknochen versenkt und mit zwei Titanstäben verbunden, die seitdem meine Wirbelsäule stabilisieren“, erzählt die Abiturientin, die ab Herbst an der TU München studieren wird.

„Es war nicht einfach, wieder auf die Beine zu kommen. Ärzte hatten mir vor den Wirbelsäulen-Operationen prognostiziert, dass ich danach wahrscheinlich nicht mehr laufen könne. Dank eisernen Trainings habe ich es aber geschafft und sogar Fahrradfahren – wenn auch auf einem dreirädrigen Liegerad – ist inzwischen wieder möglich. Ich bin super glücklich über meine neue Lebensqualität.“ Univ.-Prof. Halle ergänzt: „Als Arzt begeistert mich, dass Marie täglich und mit soviel Freude aktiv an ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden mitarbeitet. Das zeigt: Training lohnt sich immer – man ist fast nie zu krank für Bewegung und Sport. Man kann immer etwas tun, um seine Lebensqualität zu verbessern.“

Radl-Aktion „5wheels4hope“

In der zweiten Augustwoche wird sich Marie gemeinsam mit ihrer ehemaligen Deutschlehrerin Tina für diejenigen einsetzen, für die das Fahrradfahren ein Wunsch bleiben wird. Mit ihrer Radl-Aktion „5wheels4hope“ möchten die beiden Spenden sammeln für die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM), für die sich Marie seit einigen Jahren ehrenamtlich engagiert. Die Stiftung AKM begleitet und betreut Familien mit schwersterkrankten Kindern, Jugendlichen und Elternteilen in München und ganz Bayern. Ziel soll es sein, den betroffenen Familien in dieser schwierigen Zeit eine feste Stütze zu sein und Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken.

Marie und Tina werden zu Gunsten der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München 330 Kilometer von Passau nach Wien radeln. Möchten auch Sie die Charity-Aktion unterstützen und Kilometerpate werden? „Egal, ob zehn Cent pro Kilometer oder auch eine Festspende – jeder Euro zählt und geht direkt an die Stiftung“, betont Marie. „Ich finde es klasse, dass Marie ihre selbst erarbeitete Beweglichkeit, Kraft und Lebensfreude nutzt, um Gutes zu tun. Sehr gerne beteilige ich mich an ihrer Aktion“, sagt Prof. Halle, der fast alle Strecken durch München auf dem Fahrrad zurücklegt und stets zu mehr Bewegung und Sport im Sinne der Gesunderhaltung motiviert. Sind auch Sie dabei?

Spendenkonto

Spenden geht ganz einfach mit wenigen Klicks über die Online-Spendenaktion auf der Website der Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München oder per Banküberweisung an:
Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München
Liga Bank München
IBAN DE59 7509 0300 0002 4001 03, BIC GENODEF1M05
Konto Nr. 2400103, BLZ 750 903 00
Verwendungszweck: 5wheels4hope

Klicktipps

Mehr als 10.000 Sportler und Patienten vertrauen jedes Jahr auf unser Know-how und unsere Erfahrung: Freizeit- und Leistungssportler, Patienten, die bisher keinen Sport gemacht haben und wissen möchten, ob sie gesund sind und mit einem Training beginnen können sowie Patienten mit Risikofaktoren oder Erkrankungen wie beispielsweise Krebs, Herzerkrankungen oder Diabetes. Zu uns kann jeder kommen, egal, ob gesund oder krank, jung oder alt. Unser Anspruch: Ihre Gesundheit, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern. Wir sind Vorreiter von „Sport als Medizin“ und dosieren körperliches Training wie ein Medikament („Sport auf Rezept“).
 
Wir sind für Sie da.

Ihr Team der Präventiven Sportmedizin und Sportkardiologie am Universitätsklinikum rechts der Isar der TU München


Hinweis: Das Foto wurde vor der Pandemie aufgenommen.

Zurück

Sie möchten sich bei uns untersuchen und beraten lassen?
Wir sind gerne für Sie da!

zur Terminvereinbarung