Sportkardiologie: Webinar „Präexzitationssyndrome & Sport“

Liebe Mediziner, liebe Sportwissenschaftler, unter dem Begriff Präexzitationssyndrom fasst man verschiedene Herzrhythmusstörungen zusammen. Ihr gemeinsames Merkmal ist eine vorzeitige Erregung der Herzkammer über angeborene Leitungsstrukturen, die parallel zum AV-Knoten liegen. Diese akzessorischen Leitungsbahnen können im ungünstigen Fall zu so genannten AV-Reentrytachykardien (AVRT) führen. Was gilt es bei Herzrhythmusstörungen hinsichtlich Sport zu beachten? Dies besprechen wir anhand spannender Fallbeispiele. Seien Sie dabei!

  • 15. kostenfreie Online-Fortbildung „Sportkardiologie TU München“
  • Thema: Präexzitationssyndrome und Sport
  • am Mittwoch, 24.11.2021
  • von 18:15 bis 19:45 Uhr
  • via Zoom

Tipp: Video-Archiv

Ob „Sport bei Diabetes Typ 1“, „Covid-19 – Myokarditis – Sport“, „Sport bei Herzinsuffizenz“ oder „Leistungsdiagnostik und Trainingsberatung“: Falls Sie die ein oder andere unserer Fortbildungen verpasst haben oder sich zu einem Thema nochmals genauer informieren möchten, finden Sie in unserem Video-Archiv Links zu den Aufzeichnungen unserer bisherigen „Sportkardiologie TU München“-Fortbildungen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kollegen

Informieren Sie gerne Ihre Kollegen über unsere kostenfreien Sportkardiologie-Fortbildungen. Nutzen Sie die Gelegenheit, neueste Forschungsergebnisse zu erfahren und spannende sportkardiologische Fälle aus der Praxis gemeinsam mit renommierten Experten zu diskutieren. Auf unserer Kongress-Seite informieren wir Sie stets über neue Fachveranstaltungen. In unserem Veranstaltungs-Archiv finden Sie zahlreiche Nachberichte vergangener Symposien, Kongresse und Fortbildungen.

Herzliche Grüße

Ihr Team der Präventiven Sportmedizin und Sportkardiologie am Klinikum rechts der Isar der TU München

Zurück

Sie möchten sich bei uns untersuchen und beraten lassen?
Wir sind gerne für Sie da!

zur Terminvereinbarung