Presseveröffentlichungen

Wir in den Medien (Auswahl)

Süddeutsche Zeitung, www.sueddeutsche.de

Start der Marathon-Saison: Ab Kilometer 20 wird es gefährlich
Bewegung ist zweifellos gesund, aber die Dosis macht das Gift, erklärt Prof. Martin Halle, Ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin, im Interview mit der SZ, anlässlich des bevorstehenden Berlin Marathons. Es habe positive Auswirkungen auf die Gesundheit, zehn Kilometer laufen zu können. Darüber hinaus - ab etwa Kilometer 20 - steigen jedoch die Gefahren an. Er nennt Überwässerung (durch zuviel Trinken), die (seltenen) Fälle des plötzlichen Herztods, Zellschädigungen und abgestorbenes Gewebe in Herz und Nieren. Riskant sei ein Marathon gerade für Freizeitsportler, die nicht ausreichend trainiert sind. Sportler mit langer Vorbereitung und langsam steigender Belastung seien kaum gefährdet.

Merken

Prof. Dr. med. Martin Halle mit Guido Mueller auf dem Laufband

TZ

100 Meter, 14 Sekunden, 78 Jahre
Die TZ portraitierte den dreifachen Senioren-Weltsportler Guido Müller (78). Müller ist regelmäßig zum Gesundheitscheck im Zentrum für Prävention und Sportmedizin der TU München. Auszug aus Teil 2: "Für Professor Martin Halle ist der 78-Jährige ein Phänomen. "Er hat bessere Werte als manch 50-Jähriger. In so einem Alter noch so fit zu sein, das ist eine absolute Ausnahme. Das geht nur über die Mischung aus Veranlagung, dem Glück, von Verletzungen verschont geblieben zu sein sowie hartem Training und eisernem Willen."
Link zu Teil 1 der TZ-Veröffentlichung über Guido Müller (18.03.2017)
Link zu Teil 2 der TZ-Veröffentlichung über Guido Müller (25.03.2017)

Merken

Medscape, deutsch.medscape.com

Prävention ist alles
Viel Sport scheint – dosisabhängig – vor diastolischer Herzinsuffizienz zu schützen. Patienten mit einer diastolischen Herzinsuffizienz sprechen auf medikamentöse Therapien kaum an, umso wichtiger ist hier die Prävention. - Prof. Martin Halle über neueste Studien.
➔ Link zur Online-Veröffentlichung

Merken

Münchner Merkur, www.merkur.de

Bis zur Erschöpfung (1 Seite)
Auszug: "... Der Winter mit seinen stundenlangen Sport-Übertragungen geht dem Ende zu. Wie oft haben wir auch in dieser Saison das Bild von Athleten gesehen, die alles gaben und hinter der Ziellinie zu Boden sanken!"  Prof. Martin Halle, der Ärztliche Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München, über "Anstrengung bis zum Zusammenbruch – wie kommt es dazu? Ist das gefährlich?"
➔ Link zur Online-Veröffentlichung

Merken

Süddeutsche Zeitung, www.sueddeutsche.de

Fotografieren macht satt - Wer abnehmen will, sollte seinen Speiseplan ablichten
Prof. Martin Halle erklärt, wie er übergewichtigen Patienten zu einem bewussteren Essverhalten verhilft.

Merken

17:30 SAT.1 BAYERN

Wie gefährlich ist Feinstaub?
Wie Feinstaub das Gefäßsystem schädigt - darüber informiert Prof. Martin Halle, der Ärztliche Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin der TU München, anlässlich der PrevenTUM-Veranstaltung "Umweltbelastung und Gesundheit".
➔ Link zum Video

Merken

Apotheken Umschau

Fit im Rücken
Auszug: Wer Kreuzschmerzen vorbeugen will, sollte beim Training den Bauch nicht vergessen. "Ein starker Rücken alleine hilft nicht. Wichtig ist, dass eine Balance in der Muskulatur zwischen Vorder- und Rückseite besteht", sagt Professor Martin Halle, Leiter des Zentrums für Prävention und Sportmedizin an der Technischen Universität München. Deshalb sind Bauchübungen immer Teil eines ausgewogenen Trainingsprogramms für den Rücken. Übungen, die quer durch den ganzen Körper gehen, erweisen sich als besonders effektiv, denn sie trainieren das Zusammenspiel der kleinen und großen Muskeln...

Merken

Sportärztezeitung

Sportkardiologie im Fluss: Sport für Herzpatienten - wie, wo, was?
Einen vierseitigen Expertentalk mit Prof. Martin Halle lesen Sie in der Sportärztezeitung (www.sportaerztezeitung.de), Ausgabe 01/2017.
Darin
informiert er über die Entwicklungen in der Sportkardiologie, was es in Bezug auf Sport bei Herzpatienten zu bedenken gibt und wo Probleme und Lösungsansätze liegen.
➔ Link zur Print-Veröffentlichung

Merken

B5 Fitnessmagazin

Prävention: Gesundheitscheck für Freizeitsportler
Auszug: "... Plötzlicher Herztod beim Sport: Das passiert leider immer wieder. Grund sind häufig nicht erkannte Herzerkrankungen wie etwa angeborene Herzfehler oder verschleppte Infekte. Regelmäßige Gesundheitschecks, die vor allem auch eine Untersuchung des Herzens und der Herzgefäße beinhalten, sollten deshalb alle vornehmen, die Sport treiben – egal, auf welchem Level..."
Link zum Podcast (Beitrag nachhören)
➔ Online-Veröffentlichung

Merken

Abendzeitung

Im Laufschritt zurück ins Leben
Titelthema + 1 Seite zur Sporttherapie bei Krebs.
Überblick: Eine unserer Patientinnen erzählt, wie Sport ihr während und nach der Chemotherapie geholfen hat. Prof. Martin Halle informiert über die Sporttherapie. Individuell an den Patienten angepasst, sollte diese mit dem ersten Tag der Diagnose beginnen. Durch regelmäßige körperliche Bewegung lässt sich nachweislich die Krebsbehandlung besser durchstehen und Nebenwirkungen können reduziert werden.
Online-Veröffentlichung
Link zur Printveröffentlichung Abendzeitung Titelseite
Link zur Printveröffentlichung Abendzeitung Seite 4

Merken

Sie möchten sich bei uns untersuchen und beraten lassen?
Wir sind gerne für Sie da!

zur Terminvereinbarung